schulschach

Deutsche Fernschach-
Schul-Mannschaftsmeisterschaften

Schulschach trifft Fernschach.

 
SchulFernSchach³ (3. DFSMM)
 
1. Deutsche Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft (1. DFSMM)
2. Deutsche Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft (2. DFSMM)
 

 
3. Deutsche Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft (3. DFSMM) 
 
SchulFernSchach³ - Ein neuer Anlauf für unsere Schulmeisterschaften!

Wir wollen das Turnier wieder neu beleben und eine dritte Auflage starten. Dafür holen wir uns "Hilfe" ins Haus. Nämlich euch - die potentiellen Teilnehmer, Betreuer, AG-Leiter, schulschacherfahrenen Organisatoren.

Wie muss eine Mannschaftsmeisterschaft aussehen, bei der ihr nicht einmal eure Schule verlassen müsstet?
Im Fernschach reisen nämlich nicht die Schüler, sondern nur die Züge. Ihr analysiert gemeinsam im Klassenraum mit den Mannschaftskameraden oder auch bequem allein auf dem heimischen Sofa. Es gibt keinen Reisestress, keine Unkosten für Unterbringung oder Bahn, keinen Schulausfall.

Uns interessieren vor allem eure Meinungen zu diesen Kernpunkten:
Mannschaftsgröße? - Turnierdauer? - Mischung von Schultypen / Altersgruppen? - Anreize (Preise)? - Engineeinsatz?

In nächster Zeit werden wir zu den einzelnen Punkten weitere Informationen und Diskussionsansätze vorstellen.
Vorstellbar ist ein Turnierstart im Jahr 2016 oder Schuljahr 2016/2017. Dies ist auch abhängig von der Turnierform.

Wenn ihr also Ideen und Anregungen habt, dann lasst es uns wissen. Somit kann es auch "euer" Turnier werden.

Ansprechpartner:
Torsten Schmidt (Jugendturnierleiter beim Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF))
E-Mail:
jugend@fernschachbund.com
 
( nach oben ) 

 
2. Deutsche Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft (2. DFSMM)

 
Wie schon in der 1. DFSMM traten 21 Mannschaften zum Turnier an. Am häufigsten waren die Bundesländer Sachsen-Anhalt (mit 7 Teilnehmern) und Nordrhein-Westfalen (6) vertreten. Aus Baden-Württemberg und Thüringen kamen je zwei Mannschaften; aus Bayern, Berlin, Bremen und dem fernen Südafrika je eine Mannschaft. Einige Schulen hatten bereits an der 1. DFSMM teilgenommen.

Es wurden drei Vorrundengruppen gebildet. Die Vorrunden begannen am 15.08.2009. Nach etwas mehr als einem Jahr - am 25.09.2010 - waren alle 252 Partien beendet.

Allerdings stand das Turnier unter keinem guten Stern. Fast ¾ aller Partien endeten durch Zeitverlust oder TL-Abbruch.

Für das Finale qualifizierten sich als Gruppensieger die ASSNIDE Privatschule Essen I, die Martin-Luther-Grundschule Blankenburg/Harz und die Albrecht-Dürer-Oberschule Berlin sowie als Zweitplatzierte das Winckelmanngymnasium Stendal, die Ganztagesgrundschule Stendal und das Lloyd-Gymnasium Bremerhaven. Letztgenannte zog ihre Mannschaft zurück; dafür wurde die I. Mannschaft des Clara-Schumann-Gymnasiums Dülken als bester Drittplatzierter nachnominiert.

Der Start des Finales war auf den 15.11.2010 terminisiert. Trotz mehrmaliger Versuche und intensiver Bemühungen bis Ende Juli 2011 gelang es nicht, das Finale auszuspielen. Teilweise fehlte es an Rückmeldungen aus den Schulen oder die Spieler hatten das Interesse verloren oder die Schulen verlassen; zudem gestaltete sich die Suche nach einem Spieltermin wegen der unterschiedlichen Ferientermine in den Bundesländern sehr schwierig.

Die Tabellen der Vorrunden können hier eingesehen werden:     Gruppe A     Gruppe B     Gruppe C

Die Partien der Vorrunden können hier als pgn-Datei heruntergeladen werden.

Die ursprüngliche Ausschreibung kann hier als pdf-Dokument eingesehen werden.
 

( nach oben )
 

 
1. Deutsche Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft (1. DFSMM)
 
Im Frühjahr 2006 entstand die Idee, ein großes Schachturnier für Schulen auszurichten. Nur konnten und sollten die Schulen nicht quer durch die Lande reisen, sondern bequem vom Klassenraum aus ihre Züge abgeben -
die Fernschach-Schul-Mannschaftsmeisterschaft war geboren. Dr. Fritz Baumbach, der Präsident des Deutschen Fernschachbundes (BdF) und 11. Fernschach-Weltmeister, übernahm die Schirmherrschaft.

21 Mannschaften aus 15 Schulen in 15 Städten meldeten sich für das Turnier an.
Mehrere Schulen stellten zwei oder gar drei Mannschaften.
Zunächst wurden in drei Vorrundengruppen mit je 7 Mannschaften die späteren Finalisten ausgespielt. Die Vorrunden starteten am 08.03.2007. Nach fast einem Jahr - am 11.04.2008 - waren alle 252 Partien beendet.

Als Gruppenerste qualifizerten sich die beiden Mannschaften der ASSNIDE Privatschule Essen sowie die Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule Berlin. Als Gruppenzweite erreichten das Lloyd-Gymnasium Bremerhaven, das Staufer-Gymnasium Pfullendorf I und die Realschule Olsberg das Finale.

Im Finale waren noch einmal 60 Partien zu absolvieren.
Finalstart war am 04.06.2008. Sehr schnell war zu erkennen, welche Mannschaften um den Titel spielen würden und dass der Kampf um das Podium recht spannend verlaufen würde.

Nach einem Jahr Spielzeit - im Juli 2009 - stand mit der ASSNIDE Privatschule Essen I der verdiente Sieger der Premierenveranstaltung fest. Sie gaben nur einen Mannschaftspunkt ab. Nach hartem Kampf konnte sich schließlich auch die 2. ASSNIDE-Vertretung durchsetzen und fuhr einen überraschenden Doppelsieg für die Essener ein. Auf dem 3. Platz kamen die jungen Talente von der Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule Berlin-Kreuzberg ein.
 
Abschlusstabelle 1. DFSMM - Finale 1 2 3 4 5 6 MP BP BW
1. ASSNIDE Privatschule Essen I
3 2 2,5 4 4 9 15,5 36,5
2. ASSNIDE Privatschule Essen II 1   2,5 4 4 4 8 15,5 39,0
3. Carl-von Ossiertzky-Gesamtschule Berlin 2 1,5   3 4 4 7 14,5 36,5
4. Llyod-Gymnasium Bremerhaven 1,5 0 1   4 4 4 10,5 28,0
5. Realschule Olsberg 0 0 0 0   4 2 4,0 10,0
6. Stauffer-Gymnasium Pfullendorf I 0 0 0 0 0   0 0 0,0
 
Die Tabellen des Finales und der Vorrunden können hier eingesehen werden:    Finale    Gruppe A    Gruppe B    Gruppe C

Die Partien der Vorrunden können hier als pgn-Datei heruntergeladen werden.
Die Partien des Finales können hier als pgn-Datei heruntergeladen werden.

Die ursprüngliche Ausschreibung kann hier als pdf-Dokument eingesehen werden.
 

( nach oben )